Robert Schiess

Das Geben ist eine Frage von Gehorsam und Dankbarkeit, und vor allem des Segens. Schon im Alten Testament wird folgendes Prinzip deutlich: Wer von seinem Ertrag und Besitz ins Reich Gottes investiert, dem wird im Überfluss gegeben werden. Gott bleibt niemandem etwas schuldig!

Gott vermehrt Gaben: Er hat nicht knapp vermehrt, nein, im Überfluss vermehrte er Brot und Fisch. So ist weniger wichtig, ob es nun acht, zehn oder 15 Prozent unseres Einkommens sind. Gott hat dann Freude an unseren Gaben, wenn wir aus Freude geben.

Wichtige Bibelstellen: Maleachi 3, 7-10 und 2. Korinther 9, 6-11